Ein selbstbestimmtes freies Leben. Das ist im Kern immer der Inhalt der Positionen der Piraten. Der folgende Punkt im Grundsatzprogramm wird in der allgemeinen Bevölkerung kontrovers gehandelt: Die Piratenpartei Deutschland setzt sich für die Entkriminalisierung von Drogen ein.

Dieser Artikel ist Teil der Reihe „Das Programm der Piratenpartei“. Die Informationen sind dem Grundsatzprogramm der Piratenpartei Deutschland entnommen. Sollte ich einmal etwas falsch interpretiert oder zu sehr mit einer persönlichen Beinote versehen oder sogar etwas wichtiges übersehen haben, bitte ich um einen Hinweis.

Warum das Ganze? Ist das nicht gefährlich?

Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand, denn die Entkriminalisierung von Drogen:

  • vermindert bzw. verhindert der illegalen Straßenhandel.
  • Lässt den mündigen Menschen selbst entscheiden, was er zu sich nehmen möchte.
  • ermöglicht Steuereinnahmen, welche zweckgebunden für Prävention und Bildung eingesetzt werden können.
  • bringt wirtschaftliche Erleichterung (Textilindustrie, Energiegewinnung, etc.)

Hierzu gibt es etliche Zahlen aus Portugal und den Niederlanden. Auch aus Washington und Colorado wird es vermutlich sehr bald Ergebnisse geben.

Wichtig ist: Die Piratenpartei strebt diese Änderung nicht an, um Drogen zu verharmlosen, oder sie gar zu bewerben. Ganz im Gegenteil. Eine Entkriminalisierung bietet viel umfangreichere Möglichkeiten der Aufklärung und Hilfeleistung. Wer also ernsthaft etwas gegen übermäßigen und dadurch gefährdenden Drogenkonsum tun will, sollte sich zu Herzen nehmen, dass oben genanntes langfristig der richtige Weg ist, um eben dies zu erreichen.

One comment

  1. 1

What do you think?