Rat&Tat Zentrum – Finanzierung steht auf der Kippe

Seit über 30 Jahren engagiert sich das RAT&TAT Zentrum in Bremen als wichtige Anlaufstelle für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Ab 2014 soll nun die Finanzierung gestrichen werden.

Die Piratenpartei steht für Vielfalt in der Gesellschaft und für die Akzeptanz aller frei gewählten Lebensmodelle. In vielen Ländern sind wir auf einem guten Weg, genau das zu erreichen. In immer mehr US-Staaten setzt sich die Vernunft durch und der Weg zur gleichgeschlechtlichen Ehe wird freigemacht. Auch unser Nachbarland Frankreich hat jüngst die “Homoehe” legalisiert.

Doch auch bei einer gefühlt steigenden Toleranz in der Gesellschaft sind Beratungsstellen wie das RAT&TAT Zentrum noch immer enorm wichtig. Die Finanzierung zu streichen, vermutlich mit dem Gedanken, die Gesellschaft sei bereits weit genug, wäre ein fatales Signal, denn Homophobie ist noch immer allgegenwärtig.

In der Schule, am Arbeitsplatz, in der Familie und in der Freizeit sind Homophobe Äußerungen oft an der Tagesordnung. Um Betroffenen zu helfen, muss es eine Anlaufstelle geben. Um etwas an der Situation zu verändern, muss Aufklärung passieren. In der Schule braucht es einen differenzierteren Sexualkundeunterricht, am Arbeitsplatz Anlaufstellen und eine klare Kante gegen Homophobe Mitarbeitende.

Ich möchte deshalb dazu aufrufen, die Petition des RAT&TAT Zentrums an die Bremer Bürgerschaft zu unterzeichnen. Helft mit dabei, dass diese unglaublich wichtige Stelle erhalten bleibt.

About Marvin Pollock